Führungen durch das Landgestüt Zweibrücken

 

Das Landgestüt Zweibrücken wurde im Jahr 1755 erbaut und hat schon viele turbulente Zeiten miterlebt. Bei einer Gestütsführung tauchen Sie in die Geschichte Zweibrückens zu Zeiten Napoleons ein und lernen die Veränderung der Pferdezucht nach den zerstörerischen Weltkriegen kennen.

Erfahren Sie, wie Pferde auf dem Landgestüt in mehr als 250 Jahren lebten und wie sich die Zuchtziele und Arbeiten dieser edlen Tiere veränderten. In einer Führung durch das Landgestüt Zweibrücken haben Sie die Möglichkeit, den Alltag der Mitarbeiter und Deckhengste kennen zu lernen und erleben hautnah einen „ganz normalen Tag“ auf dieser historischen Anlage. Besichtigen Sie die Stallungen sowie die moderne EU-Besamungsstation und lassen Sie sich vom Wesen Pferd faszinieren.

Vereinbaren Sie mit Ihrer Gruppe einen Termin und lassen Sie sich einen Besuch des Landgestüts Zweibrücken und die Möglichkeit, alle Fragen rund ums Pferd beantworten zu lassen, nicht entgehen. Eine solche Gestütsführung ist nicht nur für Pferdefreunde lohnenswert!

Dauer: ca. 1 Stunde

Treffpunkt: Landgestüt Zweibrücken

Termine: nach Anmeldung

Gruppen: 3 Euro pro Person (mind.30 Euro)

Telefon: 06332/ 17556