Reitstunden

 

Alle unsere Reitlehrer sind ausgebildete Bereiter der FN.

Longenunterricht

Anfänger ohne Vorkenntnisse beginnen zunächst mit Longenstunden. Durch verschiedene Sitzübungen an der Longe wird im Schritt, Trab und Galopp der losgelassene und ausbalancierte Sitz geübt. Der Reitlehrer in der Mitte lenkt und kontrolliert das Tempo des Pferdes, bis der Reiter sicher sitzt ohne sich festzuhalten.

Anfänger (Gruppenunterricht)

Wir bieten eigene Gruppen für Kinder und erwachsene Reitanfänger. Die Reiterinnen und Reiter sollten in allen drei Gangarten sitzen können, ohne sich festzuhalten. Folgende Aufgaben werden geübt: Abteilungsreiten im Schritt und Trab, einfache Hufschlagfiguren und Einzelgalopp. Der Unterrichtsschwerpunkt liegt bei der Festigung des ausbalancierten Sitzes und der korrekten Haltung.

Fortgeschrittene I - II (Gruppenunterricht)

Voraussetzung für den Eintritt in diese Gruppe ist der korrekte und ausbalancierte Sitz des Reiters, der dabei sein Pferd in der Bahn in allen drei Gangarten sicher beherrscht. Der Schwerpunkt liegt hier bei der richtigen Hilfengebung beim Abteilungs- und Einzelreiten sowie beim korrekten Reiten der Hufschlagfiguren. Später kommen leichte Dressurlektionen, z. B. zur Vorbereitung auf den Erwerb des Reitabzeichens bzw. zur Teilnahme an kleineren Turnieren dazu. Aus dieser Gruppe kann nach Bedarf und Interesse eine Fördergruppe für den Turniersport gebildet werden, entweder schwerpunktmäßig in Dressur oder Springen. Für unsere Kids stehen ca 25 geeignete Ponys in allen Größen mit entsprechender Ausbildung zur Verfügung. Durch unser riesiges Ponyteam können wir eine ideale Ausbildung Ihres Kindes gewährleisten, ohne daß ein Pony überfordert wird. Alle Ponys gehen max. 2 Reitstunden am Tag; das gewährleistet, daß auch die Ponys einen großen Spaß an Ihrem Beruf haben und niemals an Ihre Grenzen durch Überlastung stoßen.

Reitbeteiligung

Fast wie ein eigenes Pferd: Wir bieten Reitbeteiligungen für Kinder und Erwachsene an unseren Schulpferden. Sie reiten und pflegen “Ihr” Pferd oder Pony an 2-3 Tagen die Woche.